INFO - Fahrschule SÜKRAN

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

INFO

Was brauchen Sie für den Antrag des Führerscheins ?
•Führerschein- Antrag (ausgefüllt mit Unterschrift, alle BF 17 benötigen die Unterschrift beider Elternteile)
•Lichtbild 35 x 45 mm,
•Personalausweis oder Pass
•Bescheinigung über den Sehtest (nicht älter als 2 Jahre)
•Bestätigung eines erfolgreichen Lehrgangs für Sofortmaßnahmen am Unfallort(Erste-Hilfe).
•Bearbeitungsgebühr 43,40-€ ( mit BF17 61-€)

Die auszubildende Fahrschule ist bei der Antragsstellung mit anzugeben.
Wir empfehlen bei der Antragsstellung, die
Prüfstelle "DEKRA Ullsteinstr." anzugeben.
Zu unserem online Lerncenter im Web, bieten wir euch auch die Möglichkeit für die Theorie jederzeit mobil zu üben - lerne einfach wann und wo möchtest! Unsere App fürs Smartphone und Tablet synchronisiert sich automatisch mit deinen Lernfortschritten im Web .
Praktische Ausbildung:

Die Fahrstunden beginnen mit Unterweisungen und leichten Fahrmanövern und führen zur selbstbewussten Fahrweise. Hierbei wird dem Fahrschüler/in die Fahrzeugbeherrschung, verkehrssicheres, verkehrsgerechtes und umweltschonendes Fahren und Umgang mit gefährlichen Situationen beigebracht. Die offizielle Fahrstunde beträgt 45 Min. Es ist aber bei jeder Fahrschule unterschiedlich, wie lange die einzelne Fahrübung dauert. Meistens sind es 90 Min. Doppelstunde oder zu 80 Min (Übungsfahrt). Wie oft der/die Fahrschüler/in fahren muss, hängt von der Lernfähigkeit ab. Es gibt keine feste Höchstzahl, bei jeder Person ist es unterschiedlich. Da der Fahrlehrer die verantwortliche Person während der Ausbildung ist, kann man mit den Pflichtfahrstunden erst anfangen, wenn der Fahrlehrer es entscheidet. Die Pflichtfahrstunden sollten auf jeden Fall zum Ende der Ausbildung begonnen werden. Die Pflichtfahrstunden bestehen aus Nachtfahrt, Autobahnfahrt und Überlandfahrt. Die Mindestdauer der Fahrten betragen: Nachtfahrt = 3 x 45 Min. (135 Min.), soll frühestens mit Einbruch der Dämmerung begonnen werden. Bundesautobahnfahrt (BAB) = 4 x 45 Min. (180 Min.) Überlandfahrt = 5 x 45 Min. (225 Min.) Die Fahrschule

Praktische Prüfung:

Den Termin zur praktischen Prüfung schließt die Fahrschule mit der Prüfstelle ab. Die Prüfstrecke wird vom Prüfer bestimmt. Die Prüfung für FE-Klasse B dauert höchstens 45 Min.
Theoretische Ausbildung:

Theorieunterricht besteht aus mind. 12 x 90 Minuten oder 24 x 45 Minuten, und die Klassenspezifischen Themen. Bei der FE-Klasse B umfasst die theoretischer Ausbildung 12 x 90 Min. + 2 x 90 Min. = insg. 14 x 90 Min.. Für jede FE-Klasse (Fahrerlaubnis-Klasse) besteht mind. 12 x 90 Min. Die Themen gehören zum allgemeinen Verkehrs-Wissen. Für Klasse B sind noch 2 Klassenspezifische Themen zu je 90 Min. zu absolvieren. Erst danach bekommt man von der Fahrschule eine theoretische Ausbildungsbescheinigung. Ohne die Bescheinigung ist die Teilnahme an der theoretischen Prüfung nicht möglich.

Der Theoretische Unterricht wird mit modernster interaktiver DVD - Technik abgehalten, so dass

die Theorie nicht nur abwechslungsreich sondern auch sehr Informativ gestaltet wird.

Was sich wiederum sehr positiv auf die Theorieprüfung auswirkt.




Die Theorie findet immer zwei mal die Woche Montags und Dienstag ab 19.00 Uhr statt.

Die Themen und Farbgebung dieser Tabelle entsprechen dem Lehrbuch nach dem amtlichen Rahmenplan.
Der theoretische Grundstoff setzt sich zusammen aus:
1.Persönliche Voraussetzungen

2.Risikofaktor Mensch

3.Rechtliche Rahmenbedingungen

4.Straßenverkehrssystem und Bahnübergänge

5.Grundregel, Vorfahrt und Verkehrsregelungen

6.Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen

7.Teilnehmer am Straßenverkehr - Besonderheiten und Verhalten

8.Geschwindigkeit, Abstand und umweltschonende Fahrweise

9.Verkehrsbeobachtung und Verkehrsverhalten bei Fahrmanövern

10.Ruhender Verkehr

11.Verhalten in besonderen Situationen, Folgen von Verstößen gegen Verkehrsvorschriften

12.Lebenslanges lernen

Klassenspezifische Unterrichtstoffe für FE-Klasse B

1.Technische Bedingungen, Personen- und Güterbeförderung, Umweltbewusster Umgang mit Kraftfahrzeugen

2.Fahren mit Solokraftfahrzeugen und Zügen



 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü